Weisheitszähne - wichtig für Sie als Eltern

Wenn der Zahnarzt oder der Kieferorthopäde Ihrer Tochter/ Ihrem Sohn empfiehlt, jetzt die Weisheitszähne entfernen zu lassen, dann hat er einen guten Grund dafür:

Zwischen dem 15. und 18. Lebensjahr sind die Wurzeln noch nicht fertig gewachsen. Das Risiko einer Nervverletzung ist jetzt deutlich kleiner, die Heilung und Regeneration im Knochen läuft deutlich schneller.

Daher tun Sie Ihrem Kind einen Gefallen, wenn Sie es jetzt davon überzeugen, sich die Weisheitszähne entfernen zu lassen. Statistisch gesehen, verursacht bei fast jedem Menschen im Laufe des lebens einer der Weisheitszähne ein Problem. Je älter man ist, umso komplizierter und aufwendiger ist die Entfernung.

Gut ist, wenn Sie Ihrer Tochter/ Ihrem Sohn Mut machen. Sie sind meistens viel mutiger als Sie denken! Und dass sie nach dem Eingriff von Ihnen verwöhnt werden wollen, ist ja klar...!

Manchmal liegen Weisheitszähne sehr nah am Unterkiefernerv. Dann kann es sein, dass wir zur genauen Lagebestimmung die Anfertigung eines dreidimensionales Röntgenbild  empfehlen. Damit wird das Risiko einer Nervverletzung verkleinert.